Alle Beiträge von ms

Hungary must pass law on ‚mafia-like‘ Soros-funded NGOs, PM Orban says

Hungary will push ahead with legislation to put foreign-funded non-governmental organizations under more scrutiny, as those financed by billionaire George Soros operate as a „mafia-like“ network, Prime Minister Viktor Orban said on Friday. Orban, a right-wing populist, has long criticized civil society organizations funded by Hungarian-born Soros, accusing them of opposing his tough migration policies, and working as paid political activists advocating Soros‘ goals. The Hungarian premier, who faces elections in April 2018, said Soros‘ statement on Thursday that he admired „the courageous way Hungarians have resisted the deception and corruption of the mafia state Orban has established“, was a declaration of war. „This is a declaration of war, no doubt,“ Orban told state radio. „The only network which operates in mafia ways, which is not transparent… in Hungary is the Soros network.“

Den ganzen Beitrag lesen

Hungary to resort to int’l organizations over European Parliament’s resolution

The Hungarian government is going to turn to international organizations over a European Parliament (EP) resolution, which condemns Hungary while exculpating a person convicted of attacking Hungary, Hungarian Minister of Foreign Affairs and Trade Peter Szijjarto said here on Monday. „After the sealing of the green border between Hungary and Serbia, illegal immigrants launched an attack against Hungarian policemen at Roszke, lead by Ahmed H.,“ Szijjarto told journalists. According to the minister, the EP resolution on May 17 took stand by Ahmed H., an aggressor threw stones, block of concretes and bottles at the policemen, rather than Hungarian government. „All this in a time where Europe had to face a terror threat worst than ever,“ Szijjarto said.

Den ganzen Beitrag lesen 

Asylgesetze in Ungarn: EU-Kommission bereitet Sanktionen vor

Die EU-Kommission hat am Mittwoch entschieden, die nächste Stufe im Vertragsverletzungsverfahren gegen Ungarn und Polen bezüglich der Verteilung von Flüchtlingen zu zünden und dabei auch gegen die unrechtsstaatlichen Asyl- und Grenzgesetze vorzugehen. Orbán beharrt stur auf dem vermeintlichen „Volkswillen“, der gegen „eine muselmanische Invasion“ sei. Die EU will eigentlich nur Vertrags- und Rechtstreue sowie etwas Solidarität. Schwer einzufordern von einem Feind Europas und der Demokratie, der immer mehr Richtung Exit drängt. Worauf wartet man noch?

Den ganzen Beitrag lesen

Asylcamp in Ungarn: „Das hier ist ein Gefängnis“

Eine staubige Schotterstraße führt von der Autobahn zum Asylcamp in Röszke, einem Ort an der ungarisch-serbischen Grenze. Dutzende dunkelblaue Container, die Ungarn nennen sie Baracken, sind von einem hohen Stacheldraht-Zaun umgeben. Überwachungskameras kontrollieren jede Bewegung, Scheinwerfer leuchten das Lager aus. Auf einem riesigen Vorplatz stehen schwere Baumaschinen, das Asylcamp ist noch nicht fertig.

Den ganzen Beitrag lesen

Ungarn vs. EU: Orbán-Regierung bleibt auf Krawall gebürstet

Die Verhandlungen mit der Kommission über eine außergerichtliche Lösung zum Asylgesetz wurden einseitig abgebrochen, außerdem bestellte man den kanadischen Botschafter wegen dessen Kritik am CEU-Gesetz ins Außenministerium und fordert den Rückktritt von EU-Kommissionsvize Timmermans, weil er dessen Anti-Soros-Hetze als „antisemitisch“ motiviert bezeichnete. Die Gegendarstellung der EU zur „Nationalen Konsultation“ werde man auch noch widerlegen.

Den ganzen Beitrag lesen